Mein Herz, du musst überhaupt nichts.

Wo die Liebe hinfällt, sagen sie. Aber Negatives darf ich nicht einfach so fühlen? Darf mein Hass nicht auf mir landen? Warum muss ich Liebe nicht kontrollieren können, aber alle anderen Gefühle? Du bist für dein eigenes Glück verantwortlich, sagen sie. Take control over your happiness. Ich soll dich lieben dürfen, aber ich darf mich nicht dafür hassen? Wenn ich mein Herz nicht kontrollieren kann, dann auch nicht jede andere Emotion, die ihm innewohnt. Lebe den Moment, sagen sie.
Vielleicht ist das gar keine Liebe, vielleicht brauche ich nur jemanden, der mich mehr liebt, als ich mich hasse. Da sind so viele Menschen, aber ich connecte mit niemandem. Ich verstecke mich in den Ideen, die ich für euch bin. Wenn ich jemanden umarme, dann nicht mehr aus Zuneigung, sondern weil ich mir ein Stück Nähe klauen will. Ich hoffe immer, es sieht nicht nach Gebettel aus. Ich kann meinem Körper nicht dafür danken, dass er gesund ist, obwohl ich mich darüber freuen sollte. Jedes Lächeln nach außen ist eine Entschuldigung dafür, dass du mich ertragen musst.

Und jetzt hasse ich mich aus tiefstem obstinaten Herzen heraus und ich möchte ein einziges mal hören, dass das okay ist. Für einen einzigen Moment meines noch viel zu langen Lebens. Mein Herz, du musst überhaupt nichts.

Advertisements

14 Gedanken zu „Mein Herz, du musst überhaupt nichts.

  1. romantickercarolinecasparautorenblog

    Dann sollst du es jetzt auch hören: Es ist okay. Vielmehr noch: Es ist wahrhaftig. AllesAndere ist verlogenes Geschwätz von Leuten, diePseudo-Harmonie vortäuschen in einer kranken Welt. Von klein auf soll gedeckelt werden, was eben auch im Menschen ist – Aggression, Wut, Verzweiflung. So lange, bis ein Überdruck entsteht, der schließlich gewaltig explodiert. Anstatt zu lernen/helfen, damit zu leben.
    Denk positiv! Ich kann es nicht mehr hören. Denk positiv: Dein Kind stirbt bald, aber dann bist du die Sorgen los. Dein Kind ist tot, aber juchu!, das Grab ist das Schönste auf dem Friedhof, der Grabstein geschmackvoll, bewundernswert.
    Ich lebe gerne und habe viel Glück erlebt, aber auch viel Scheiße – es gibt kein besseres Wort dafür. Dreck bleibt Dreck, auch wenn man ihn mit Gold überzieht und mit Diamanten besetzt.
    Und wenn mich jemand verraten hat, dann gebührt ihm Hass und Verachtung. dann geh ich auf dem Zahnfleisch, bis ich weiterleben kann. Nein, wir werden nicht irgendwann einen Kaffee trinken gehen. Meine Zeit ist zu kostbar.

    Gefällt 6 Personen

    Antwort
  2. Jeca (Psychologik)

    Liebe Nika,

    Auch von mir: du darfst und das ist okay. Niemand kann dich zwingen, etwas zu fühlen, das du nicht fühlst und ja vielleicht auch noch nie gefühlt hast.
    Mich ärgern diese Aussagen, man müsse doch „einfach“ nur positiv denken und sich selbst lieben, auch. Oft klingen sie für mich wie Hohn, wenn ich an Depressive aus meinem Umfeld oder meiner Arbeit denke.
    Ich wünsche dir, dass du irgendwann dort hin kommen kannst, dich selbst zumindest zu mögen. Und ich denke auch, dass das prinzipiell möglich ist, aber oft ist das ein sehr langer und steiniger Weg und keinesfalls mit „einfach mal positiv denken“ getan.
    Alles Gute für dich!

    Jeca

    PS: Willkommen auf meinem Blog! 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. Egotherapeutin

    Hallo Nika,
    Selbsthass klingt ziemlich anstrengend, es tut mir leid dass du dich gerade so fühlst. Das Musikvideo fand ich sehr passend, unendlich melancholisch, zelebrierend, wütend. Vielleicht kannst du dir irgendwann erlauben Nähe nicht nur zu klauen. Vielleicht hat das auch mit Selbsthass zutun.

    Gefällt mir

    Antwort
  4. ErzieherIn

    Ich kenne nur einen, der nicht fragt, ob ich gerade wütend bin oder anderer Art von Emotionen mit mir herumschleppe. Er liebt mich so wie ich bin und wird es immer tun. Diese Liebe kann ich nehmen, wann immer ich sie benötige. Und ich laufe nicht mehr leer, wenn ich anderen davon abgebe…

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s